Read e-book online Auf der Suche nach dem Wort, das berührt: Intersubjektivität PDF

By Wolfgang Kämmerer

ISBN-10: 3662478870

ISBN-13: 9783662478875

ISBN-10: 3662478889

ISBN-13: 9783662478882

Dieses Buch zeigt Grundlagen und Anwendung von „Fokus“ und Fokaltherapie – einer zeiteffizienten Intervention der psychodynamischen Psychotherapie, die auf das Verstehen der individual in ihrer Einzigartigkeit setzt. Der Psychotherapeut, Psychiater, psychosomatisch tätige Arzt erfährt, wie er durch Intersubjektivität und Resonanz das Symptom als spezifisches aspect der Patientenkommunikation erkennen und der helfenden Begegnung zuführen kann. Pointiert, praxisorientiert und mit vielen Fallbeispielen zeigt der Autor, wie das sich im Symptom zeigende implizite Wissen des Patienten besprechbar und veränderbar wird. Dabei berücksichtigt er auch die nonverbal stattfindende, emotionale Abstimmung der Beteiligten. In diesem Buch erfahren Interessierte den Kontext sowie die Möglichkeiten der Fokaltherapie für ihre Praxis – freilich immer aufbauend auf sorgfältiger, den wissenschaftlichen criteria entsprechender Diagnostik.

Aus dem Inhalt

Das Symptom als Spur und Anrede – Sprechen über das Krankhafte – Psychosomatischer Fokus und conversation – Gesund werden – Sprachbilder und Resonanz.

Der Autor

Dr. med. Wolfgang Kämmerer ist Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie/Psychoanalyse sowie Facharzt für innere Medizin in Hannover und auch in Fortbildung und Supervision tätig.

Show description

Read or Download Auf der Suche nach dem Wort, das berührt: Intersubjektivität und Fokus im psychosomatischen Dialog PDF

Similar german_16 books

Bioethik: Methoden, Theorien und Bereiche by Marcus Düwell PDF

Heiß umstritten: Stammzell- und Embryonenforschung, Gentechnologie, Euthanasie. was once ist ethisch vertretbar? Marcus Düwell stellt die Diskussionen um die Grenzen menschlichen Handelns, um Leben und Natur und um den wissenschaftlichen Fortschritt auf ein philosophisches Fundament. Er erläutert Geschichte, Methoden und Begriffe der Bioethik und geht der Frage nach: Wie ist die veränderte Welt moralphilosophisch zu bewerten?

Thomas Bindel, Dieter Hofmann's R&I-Fließschema: Übergang von DIN 19227 zu DIN EN 62424 PDF

Thomas Bindel und Dieter Hofmann arbeiten Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Normen DIN 19227 und DIN EN 62424 für die Erarbeitung von R&I-Fließschemata/R&I-Fließbildern heraus. DIN 19227, Teil 1 (Graphische Symbole und Kennbuchstaben für die Prozeßleittechnik) wurde zurückgezogen und durch DIN EN 62424 (Darstellung von Aufgaben der Prozessleittechnik – Fließbilder und Datenaustausch zwischen EDV-Werkzeugen zur Fließbilderstellung und CAE-Systemen) ersetzt, galt jedoch bis Juli 2012 fortress.

Read e-book online Lehrgang Elektrotechnik und Elektronik: Theoretische PDF

In diesem Lehrbuch werden die theoretischen Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik mit ihren Anwendungen insbesondere zur examine elektrotechnischer Geräte, Einrichtungen und Anlagen dargestellt. Die theoretischen Grundlagen stellen ein anerkanntes „Werkzeug“ zur Bewältigung praktischer Aufgaben dar.

Gian Domenico Borasio, Ralf J. Jox, Jochen Taupitz, Urban's Assistierter Suizid: Der Stand der Wissenschaft: mit einem PDF

Das Buch dokumentiert die Beiträge des internationalen Symposiums „Assistierter Suizid: Der Stand der Wissenschaft“ vom 15. Juni 2015 in Berlin. Es bietet einen einmaligen Überblick über die aktuellen empirischen Untersuchungen zum Thema, die in der politischen Debatte teilweise schlicht ignoriert wurden und immer noch ignoriert werden.

Additional info for Auf der Suche nach dem Wort, das berührt: Intersubjektivität und Fokus im psychosomatischen Dialog

Sample text

In seiner ruhigen zurückgezogen Haltung war er allseits beliebt. Im Krankenhaus konnte ihm geholfen werden. Das Symptom als Spur und Anrede Einmal standen der Patient und das Krankenhauspersonal am Fenster und blickten auf den unten vorbeiziehenden Faschingsumzug. Plötzlich bemerkte der Stationsarzt, dass der Patient aufgehört hatte zu atmen. Einfach aufgehört zu atmen, langsam blau anlief, sich aber nicht bemerkbar machte. Es war ein Leichtes, ihm aus diesem Anfall herauszuhelfen. Aber warum konnte der Patient sich nicht verbal oder durch Berührung bemerkbar machen, hatte er die Körperinszenierung wählen müssen?

Die derzeit gültige 10. Auflage der Internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD-10) spricht von »medical not explained symptoms, somatisation« oder »bodily distress disorder«, im Deutschen von nichtspezifischen, funktionellen oder somatoformen Störungen der Funktion des Herzens, der Atmung, des Unteroder Oberbauches etc. Schmerzstörungen ohne erkennbare somatische Ursachen werden gleichfalls als somatoforme Störungen dazugezählt. Nach der derzeitigen Fassung des Diagnostischen und Statistischen Manuals (DSM-5) der American Psychiatric Association (Falkai, Wittchen 2015) werden diese Störungen als »Somatic Symptom and Related Disorder« zusammengefasst.

Vielleicht mit Ausnahme von flash backs Traumatisierter werden Erfahrungen nicht so erinnert, wie sie sich objektivierbar zugetragen haben. Wenn sie besprochen werden, werden sie symbolisiert und damit explizit als Ereignis erinnerbar. Durch das Berichten werden Erinnerungen ständig umgeschrieben. Wie das letzte Mal darüber gesprochen wurde, wird erinnert. Unausgesprochen bleiben Erfahrungen unsymbolisiert und im impliziten Leibgedächtnis. Unbesprochen treten sie als die körperlichen Beschwerden oder unklaren alptraumartigen inneren Bilder auf, wenn sie durch aktuelle Geschehnisse assoziativ aktualisiert, getriggert, werden.

Download PDF sample

Auf der Suche nach dem Wort, das berührt: Intersubjektivität und Fokus im psychosomatischen Dialog by Wolfgang Kämmerer


by Thomas
4.0

Rated 4.56 of 5 – based on 39 votes